Colocation Rechenzentrum Frankfurt | Telehouse

Telehouse eröffnet zweites Rechenzentrum in Shanghai

Telehouse, der internationale Anbieter von Rechenzentren, gab heute bekannt, sein zweites Rechenzentrum in Shanghai, China zum 1. November zu eröffnen.  Telehouse Shanghai Jinqiao ist in dem Jinqiao Bezirk des Stadtteils Pudong gelegen indem sich auch Shanghais berühmte Finanz- und Handelszone befindet. 

Das Rechenzentrum wurde in Kollaboration mit dem namhaften lokalen Systemintegrationsanbieter Shanghai Data Solution konstruiert und bietet 5.800m2  Colocation Fläche innerhalb des sechs stöckigen Gebäudes, das über eine Gesamtfläche von 12.950m2  verfügt. Dies macht Telehouse Shanghai Jinqiao zu einem der größten Rechenzentren in Shanghai. Das Service Portfolio umfasst gemeinsam nutzbare sowie dedizierte Colocation Flächen mit einer elektrischen Leistung die von 2 kVA pro Rack bis zu High Density Hosting Optionen reicht.

Telehouse Shanghai Jinqiao bietet als Carrier neutrales Rechenzentrum eine Alternative zu den im chinesischem Markt dominierenden staatseigenen Carriern und verfügt über Zugang zu den wichtigsten chinesischen Telekommunikationsdienstleistern sowie zwei Carrier Meet-Me-Rooms. Das Tier 3 Rechenzentrum garantiert eine Stromversorgung von 99.999% und  wurde speziell für die hohen Anforderungen lokaler Finanzinstitute und multinationaler Konzerne designed, um deren Anforderungen in Bezug auf Verfügbarkeit und Sicherheit zu entsprechen. Telehouse Shanghai Jinqiao ist das erste Rechenzentrum der Gruppe, welches über ein komplexes Sicherheitssystem mittels Gesichtserkennung und Röntgeninspektion verfügt.

Telehouse Mutterunternehmen KDDI, der japanische Telekommunikationskonzern und Systemintegrationsanbieter, wird den Betrieb des neuen Rechenzentrums über ein lokales Network Operations Center managen, von dem aus Remote Hands Services, Überwachung und Berichterstattung mit Hilfe von mehrsprachigen Mitarbeitern angeboten wird.  
Laut dem Forschungsinstitut DataCentre Dynamics beträgt das jährliche Wachstum  des chinesischen Rechenzentrumsmarktes 20% über einen Zeitraum der nächsten fünf Jahre. Dieses Wachstum wird von der boomenden chinesischen Wirtschaft und der unersättlichen Nachfrage für neue Technologien gefördert.

Darüber hinaus betätigt die chinesische Regierung große Investitionen in technologische Entwicklungen wie insbesondere Cloud Technologien, um die Kapazitäten von Rechenzentren zu erhöhen.  Durch das starke Bevölkerungswachstum kurbelt die Verbraucherbasis die Entwicklung von ICT Services sowie das Wachstum der Telekommunikations-, Medien- und Finanzbranche weiter an, was einen signifikanten Einfluss auf den Fortschritt des Rechenzentrumsmarktes hat.

Hiroshi Kobayashi, Managing Director von Telehouse und KDDI Europe kommentiert: „Wir sind stolz darauf, weiterhin in den chinesischen Rechenzentrumsmarkt zu investieren. Telehouse wurde als erstes ausländisches Unternehmen von dem chinesischen Industrieverband IDC Quan für seine zuverlässige Rechenzentrums-Infrastruktur ausgezeichnet. Im Zuge unserer asiatischen Tochtergesellschaften CDNetworks und DMX Technologies spielt China eine wichtige strategische Rolle für unsere globale Präsenz und Angebot unseres ICT Service Portfolios. Das Expertenwissen im Hosting Bereich sowie die jahrelange Betreuung internationaler Konzerne in schnell wachsenden Schwellenländern macht Telehouse zum idealen Partner für heimische sowie internationale Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit in Chinas bevölkerungsreichsten Stadt ausbauen wollen.”

Telehouse ist der größte globale Colocation Anbieter in Greater China. Mit insgesamt 6 Rechenzentren in den Städten Peking, Shanghai und Hong Kong bietet das Unternehmen hier eine gesamte Colocation Fläche von  75.000m2.

share