Telehouse Case Study
WebDirekt Internet
Service GmbH.

Gesucht wird eine
zukunftssichere Infrastruktur
für webbasierte Anwendungen

Eine unserer großen Stärken ist es, unseren Kunden genau die Cloud-Lösung anzubieten, die nicht nur höchste Sicherheit, sondern auch fl exible Skalierbarkeit gewährleistet. Das geht nur, wenn sich beide Seiten mit großem Vertrauen und auf Augenhöhe begegnen – zwischen Telehouse und Webdirekt hat die „Wellenlänge“ von Anfang an gestimmt.

Dr. Béla Waldhauser, Geschäftsführer, KDDI Deutschland GmbH

Der Kunde

WebDirekt Internet Service GmbH, Kronberg

Seit 1997 sorgt WebDirekt dafür, dass Unternehmen dieneuesten Technologien und Möglichkeiten rund um dasInternet für ihre Geschäftsprozesse nutzen können. Standanfangs der Vertrieb von Mailboxen und Einwahlverbindungenim Fokus, unterstützt WebDirekt seine Kunden heutemit selbst entwickelten E-Business-Lösungen sowie vielfältigenBeratungs- und Marketingleistungen. WebDirekt bieteteine leistungsstarke Middleware für Lösungen rund umTourenplanung und Geomarketing. Seit 2015 ist WebDirektPartner der PTV Group. Das Unternehmen beschäftigt rund25 Softwareentwickler und IT-Spezialisten und ist auch in derSchweiz, in Groß britannien und in Indien vertreten.

 

Das Umfeld

Maximale Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit sind unverzichtbar

Webbasierte Applikationen und individualisierte Lösungen für das Customer Management bilden ein zentrales Geschäftsfeld bei WebDirekt. Über die Jahre hat die Komplexitätin diesem Bereich stark zugenommen, sowohl was dieAnforderungen der Kunden betrifft als auch bei der Lösungsentwicklung selbst.

Ein entscheidendes Kriterium für Akzeptanz und Erfolg der Lösungen ist ihre durchgängige Verfügbarkeit. Schonminimale Standzeiten können sich negativ auswirken, gerade beim Online-Business bieten sich meistens Alternativen, die nur den einen sprichwörtlichen Klick entfernt sind. GroßeDiskrepanzen bei der Zugriffsintensität und immer strengereVorgaben an Datenhaltung und Datensicherheit sind weitereParameter, die Entwicklung und Betrieb von Web-Anwendungen nicht gerade einfacher machen.

Die Herausforderung

Gesucht wird eine zukunftssichere Infrastruktur für webbasierte Anwendungen

Vor diesem Hintergrund stand WebDirekt im Jahr 2014 vor einer grundsätzlichen Entscheidung: Wie sieht die IT-Infrastruktur aus, die optimale Bedingungen für die steigendenAnforderungen an Verfügbarkeit, Performance und Sicherheit webbasierter Anwendungen gewährleistet und dabei größtmögliche Flexibilität mitbringt?

Darin sahen die Verantwortlichen bei WebDirekt den entscheidendenAnsatzpunkt, um die umfassende Betreuung der Kunden auf lange Sicht sicherstellen zu können und wettbewerbsfähig zu bleiben. Dass dabei dem Cloud Computing eine überragende Bedeutung zukommen würde, stand ebenfalls außer Frage.

Im nächsten Schritt musste nun ein geeigneter Rechenzentrumspartner gesucht werden, der sich im Umfeld von IaaS(= Infrastructure as a Service, d. h. Bereitstellen von Netzwerk-, Server- und Speicherressourcen in der Cloud) etabliert und profiliert hatte. Darüber hinaus standen die folgenden Kriterien bei der Bewertung ganz oben:

  • Alle Versorgungseinheiten im Rechenzentrum müssen redundant ausgelegt sein, in erster Linie geht es dabei um die Stromversorgung und Netzwerkanbindung.
  • Umfassende Sicherheitsmaßnahmen müssen gegeben sein – sowohl gebäudeseitig als auch im Hinblick auf die IT.
  • Der Rechenzentrumspartner muss die gleichen höchsten Maßstäbe an Erreichbarkeit und Betreuungsqualität anlegen, wie WebDirekt das gegenüber seinen eigenen Kunden tut. Betriebsstörungen und Systemausfälle müssen mit kürzester Reaktionszeit angegangen werden.

Die Entscheidung

Leistungsvielfalt und Sicherheitsniveau geben den Ausschlag

WebDirekt entschied sich schließlich für eine Zusammenarbeit mit Telehouse. Das Unternehmen ist eine Tochter der KDDI Corporation (zweitgrößtes Telekommunikationsunternehmen in Japan) und bietet ITK-Services in über 170 Ländern an. Telehouse betreibt 46 eigene Rechenzentren in Asien, Europa, Afrika und den USA. Mit 67.000 qm gehört das Telehouse-Rechenzentrum in Frankfurt a. M. zu den größten und modernsten in Deutschland und ist direkt an D-CIX angebunden, einen der zentralen weltweiten Internetaustauschknoten.

Ein weiterer Vorteil: Alles, was in der Cloud passiert, unterliegt deutschem Recht und Gesetz – nach wie vor ein überaus wichtiger Faktor in der Entscheidung pro oder contra Cloud Computing. Zudem bietet Telehouse die Flexibilität, das weltweite Rechenzentrumsnetz mit zu nutzen, wenn es die Unternehmens- und Geschäftsentwicklung erfordert. Auch dieser Aspekt besaß für die Entscheidungsfindung bei WebDirekt großes Gewicht.

Die geforderten hohen Standards bei der Gebäude- und Betriebssicherheit sind im Rechenzentrum von Telehouse ebenfalls gegeben. Das Unternehmen ist nach diversen internationalen Standards zertifiziert und folgt zudem eigenen strengen Richtlinien bei Zutrittsregelungen, Betriebs- und Wartungsarbeiten.

Ein ganz wesentliches Kriterium wurde von WebDirekt unter dem Stichwort „Verfügbarkeit“ bewertet, und zwar in doppelter Hinsicht: zum einen der unterbrechungsfreie IT-Betrieb im Sinne eines Failover-Rechenzentrums, zum anderen die „menschliche Verfügbarkeit“ in Form von qualifizierten Mitarbeitern mit langjähriger Erfahrung im System- und Anwendungsmanagement und bewiesener Problemlösungskompetenz im Rahmen von 7×24-Support. Beide Voraussetzungen sind bei Telehouse in vollem Umfang gegeben.

0

%ige

Verfügbarkeit von Systemen
& Anwendungen

Die Verbesserung

Mit Telehouse als Partner bringt WebDirekt noch mehr Qualität und Flexibilität in seine Services

Mit seiner anspruchsvollen, redundanten Rechenzentrumsausstattung sichert Telehouse eine 99,95%ige Verfügbarkeit von Systemen und Anwendungen zu. Von dieser Zuverlässigkeit profitieren die Kunden von WebDirekt unmittelbar.Zudem kann sich das Unternehmen als Lösungspartner noch breiter aufstellen und vielfältige Services anbieten, bei denen höchste Verfügbarkeit garantiert sein muss.

Ein weiterer Vorteil: Cloud-Ressourcenlassen sich in kürzesterZeit bereitstellen und anpassen, sodass WebDirekt die   steigende Nachfrage nach Rechner- und Speicherkapazitäten bei seinen Bestandskunden mühelos abfangen und neueKunden von Anfang an im passenden Umfang und kosten transparent bedienen kann. Deshalb hat WebDirekt sämtliche betriebenen Web-, Datenbank-, Namens- und Kundenserver ins Telehouse-Rechenzentrum verlegt.

Die Praxis

So profitieren WebDirekt- Kunden von Telehouse: Beispiel aus der öffentlichen Verwaltung

Der „Hessenfinder“ ist ein Portal für die Bürger, die Wirtschaft und die Verwaltung. Auch die Stadt Bad Vilbel ist über eine Schnittstelle angebunden. Ende 2013 hat WebDirekt einneues CMS mit einer Reihe von Anwendungen implementiert ,u. a. Veranstaltungskalender, Anregungs- und Ereignismanagement, diverse Module für Newsletter, Bebauungsplanverwaltung usw. Früher war die Webpräsenz derStadt bisweilen nicht erreichbar, denn der Server, auf dem das Portal lief, konnte die benötigte Performance gerade bei hoher Zugriffsintensität nicht durchgängig bereitstellen.

Seit dem Umzug ins Rechenzentrum von Telehouse ist Downtime jedoch kein Thema mehr. Das Bürgerportal zeichnet sich zudem durch deutlich bessere Performance aus und wird entsprechend intensiv von der Öffentlichkeit genutzt.Die Zuverlässigkeit von IT-Anwendungen steigert die Nutzerakzeptanz sofort und signifikant – diesen Zusammenhang erlebt die Stadt Bad Vilbel jeden Tag!

Das Fazit

WebDirekt erfährt kompetente Unterstützung rund um die Uhr – mit kürzesten Reaktionszeiten

Das Team von Telehouse setzt sich für unsere Belange vonAnfang an zuverlässig und hochmotiviert ein. Vergingen früher manchmal einige Stunden, bis eine Problemanfrage bearbeitet wurde, können wir jetzt sicher sein, dass dieHotline bei Telehouse auch wirklich rund um die Uhr sofort mit qualifiziertem First Level Support für uns da ist.

 

Kompetente Unterstützung
rund um die Uhr mit
kürzesten Reaktionszeiten

Ein weiteres großes Plus: Bei unserem Partner arbeiten spezialisierte Cloud Consultants und Techniker Hand in Hand, und nicht nur wir profitieren von dieser geballten Expertise, sondern auch unsere Kunden – indem sie bei ihren geschäftskritischen Anwendungen durchweg auf höchste Performance und Verfügbarkeit vertrauen können und die Sicherheit haben, dass die IT-Infrastruktur mit dem Bedarf passgenau mit wächst.

Christoph Aberle, Geschäftsführer, WebDirekt GmbH