Telehouse - Colocation Managed Services Rechenzentrum Frankfurt

Telehouse Colocation Services

  • Übersicht
  • Colocation
  • Infrastruktur
  • Connectivity
  • Remote Hands
Übersicht

Telehouse Colocation Services

Die unternehmerische und strategische Entscheidung, Outsourcing und Outtasking umzusetzen oder eine bestehende Outsourcing Struktur zu verändern, erfordert ein Höchstmaß an Vertrauen dem Infrastrukturpartner und Dienstleister für Managed Services gegenüber. Mehr als 2.000 Unternehmen, von Start-ups bis zu den größten multinationalen Konzernen bilden den Kundenstamm von Telehouse weltweit. Unternehmen vertrauen Telehouse ihre IT-Infrastrukturen an und profitieren davon, dass diese unternehmenskritischen Daten und Funktionen hier sicher sind, in hochverfügbarer Umgebung betrieben werden und Skalierbarkeit gegeben ist. Telehouse unterstützt gemanagte end-to-end IKT-Lösungen mit möglicher Integration der gesamten IKT-Infrastruktur, die Telehouse und KDDI gemeinsam zur Verfügung stellen

Expertise

Telehouse war in London der erste Rechenzentrumsbetreiber, der ein Telehouse als sogenanntes “Carrier Hotel“ für deren Technologien aufbaute. Telehouse blickt auf 25 Jahren Erfahrung im Bereich Housing im Umgang mit der IT von Telekommunikationsunternehmen oder von Banken und Finanzdienstleistern mit deren hochperformanter Infrastruktur für internationale Handelsplattformen zurück. In Frankfurt/M. ist Telehouse Bestandteil der Netzinfrastruktur und implementierten Technologie des 100 Gigabit Ethernet Netzes “Apollon“, das der “DE-CIX“ seit 2013 betreibt.

Global Reichweite

48 Telehouse Rechenzentren sind an Internet Hubs wie den “DE-CIX“, “LINX“, “NYIIX“, “LAIIX“ und “J-IX“ angebunden. Ein eigenes internationales Glasfasernetz von KDDI, der japanischen Muttergesellschaft, steht an allen Standorten für eine Netzanbindung zur Verfügung. KDDI betreibt zudem Multihome-Plattformen für die Anschaltungen und einen flexiblen Wechsel des Netzbetreibers für Colocation-Kunden. Neutralität ist bei Telehouse gegeben, denn eine Vielfalt von Carriern und Internet Service Providern steht zur Auswahl an jedem Standort bereit.

Mehr Info
Colocation

Shared Colocation

Diese Variante für Colocation bietet Unternehmen eine kostengünstige Möglichkeit für ihre Outsourcing Lösungen. Der Open Colo Bereich im Telehouse Rechenzentrum wird von mehreren Kunden genutzt und die Versorgungsinfrastrukturen werden geteilt. Die Sicherheit der einzelnen Kundensysteme wird durch abschließbare Racks und eine umfangreiche Kameraüberwachnung sicher gestellt. Die Vorteile liegen in der sicheren & redundant ausgelegten RZ-Infrastruktur, die einen professionellen und sicheren IT-Betrieb bei geringen monatlichen Kosten gewährleisten kann.

Dedicated Cages

Wenn Kunden zusätzliche Sicherheit bei dem Zugang zu ihrer IT anstreben und die standardmäßig angebotene Stromversorgung ausreicht, wird ein Metallkäfig (Cage) um die Technik des Kunden herum aufgebaut. Diese separierte Umgebung hat die gleiche Klimatisierung, Stromverteilung, Brandmelde- und Löschanlagen, wie die Racks außerhalb. Über ein individuelles Zutrittssystem zur Rechenzentrumsfläche wird allerdings eine erhöhte Sicherheit gewährleistet.

Dedicated Suites

Für Unternehmen, deren Geschäftsmodell höhere Anforderungen an die IT-Infrastruktur oder für die Datensicherheit bedingt, gibt es eigene Suiten. Hier kann auch die Stromdichte individuell ausgelegt werden. Die Größe der Suiten variiert bis zu 400 m², bei Bedarf auch größer.

Unterstützung bei der Planung gehört als Beratungsleistung ebenso, wie Remote Hands Service bei der Implementierung, zum Leistungsportfolio der Telehouse Deutschland.

 
 
Mehr Info
Infrastruktur

Stromversorgung:

Das Rechenzentrum ist mit hochwertigen rotierenden unterbrechungsfreien Stromversorgungsanlagen und Netzersatzanlagen ausgestattet. Die ausfallsichere Energieversorgung im Rechenzentrum wird durch zwei jeweils redundante Mittelspannungseinspeisungen sichergestellt. Diese sind ca. 300m Luftlinie in separaten Gebäuden untergebracht. Die hochverfügbare Mittelspannungsversorgung mit einer Gesamtleistung von 21 MVA wird rund um die Uhr überwacht und kann bei einem Störfall oder Gebäudeverlust per Fernwirktechnik automatisch umgeschaltet werden.

Kühlung:

Die Lüftungs- und Klimatisierungsanlagen der Telehouse Rechenzentren sind speziell konzipiert und eigens an die besonderen Anforderungen der hochverfügbaren Systeme ausgerichtet. Um den Anforderungen an eine steigende Leistungsdichte der IT Systeme gerecht zu werden, kann im Telehouse Rechenzentrum eine Kühlleistung von bis zu 2kW pro m² bereit gestellt werden.

Brandschutz:

Optisch/thermische Brandmelder sind präventiv flächendeckend auf zwei Ebenen (Rohdecke und Doppelboden) installiert, um die Früherkennung eines möglichen Feuers zu gewährleisten. Darüber hinaus bieten wir Ihnen optional eine Brandfrüherkennung durch das RAS-System (Rauchansaugsystem) an. Die RZ-Flächen von Telehouse sind je nach Bedarf mit aktivem oder passivem Brandschutz ausgestattet. Zudem bieten wir aktive Brandlöschung durch Inergen-Löschanlage, Doppelboden- und/oder Raumlöschung und Brandfrüherkennung RAS-System. 

Sicherheit:

Sicherheit für Colocation im Rechenzetrum der Telehouse wird durch ein mehrstufiges Sicherheitskonzept gewährleistet. Mit der Überwachung der technischen Infrastruktur mittels zentraler Leittechnik und einem 24/4 besetzten Leitstand, Videoüberwachung der Außen und Innenbereiche, detektierte Zaunanlage und ein berührungsloses Zutrittssystem wird die Sicherheit der IT Systeme unserer Kunden sichergestellt.  Alle Telehouse Kunden haben zudem 24/7 Zugang zu Ihrem Colocationbereich.  

 
Mehr Info
Connectivity

Connectivity

Telehouse Frankfurt bietet über 400 Carrier und ISPs, die das Rechenzentrum an das Internet und lokale, nationale und globale Glasfasernetze anbinden. Anschlüsse mit 2 MB – 10 GB  stehen für Internet-Verbindungen bereit. Managed Bandwidth, PBX, VLAN und Punkt-zu-Punkt Glasfaser Verbindungen sind eine Auswahl an Möglichkeiten für weitere Netzwerkverbindungen. Zudem besteht in allen Telehouse Rechenzentrum ein direkter Zugang zum globalen KDDI Netzwerk.

Mehr Info
Remote Hands

Remote Hands Service

Die Aufrechterhaltung der Zuverlässigkeit und der Leistungsfähigkeit der IT-Systeme erfordert umfangreiche eigene personelle Ressourcen und technisches Know-how. Der Zugriff auf Managed Services senkt Kosten des Infrastruktur Managements unter Beibehaltung bzw. Steigerung der Qualität.

Telehouse setzt interne Engineering Kompetenz ein, unter Einbezug von KDDI als Systemintegrator, um ein vollständiges Angebot an Managed Services zu bieten und nachhaltig hohe Leistung und Zuverlässigkeit zu generieren. 

Telehouse Kunden profitieren von einem hochqualifizierten, erfahrenen Ingenieur Team mit 24/7/365 Bereitschaft und Zugang zu technischem Support und qualifizierten Service Technikern. 

Mehr Info