Colocation Rechenzentrum Frankfurt | Telehouse

Telehouse bietet über die DE-CIX DirectCLOUD-Plattform den eigenen Kunden Zugang zu einer Vielzahl von Cloud-Diensteanbietern

Die Connectivity-Plattform von Telehouse deckt die Anbindungsmöglichkeiten durch diverse Carrier, Internet Service Provider, die eigenen Cloud-Services und das weltweite Netzwerk der Muttergesellschaft KDDI ab. Mit dem Zugang zu der DirectCLOUD-Plattform ist das Infrastrukturangebot von Telehouse um eine große Auswahl an Cloud-Service-Providern bereichert. Dazu gehören die Marktführer Amazon Web Services, Microsoft Azure und SAP sowie eine Vielfalt anderer Anbieter für Cloud-Lösungen. Netzverbindungen sind bei Bedarf als Private Access zum ausgewählten Cloud-Service-Provider realisierbar.
 
„Durch unsere Partnerschaft mit der DE-CIX Management GmbH und der Integration von deren DirectCLOUD-Plattform im Telehouse Rechenzentrum können wir unseren Kunden schnell und kostengünstig einen Zugang zu einer Vielzahl von Cloud-Service-Providern anbieten. Alle Cloud-Unternehmen, die am DE-CIX angeschlossen sind, stehen zur Auswahl. Das entspricht unserem Verständnis von Kundenorientierung und ausgereifter Servicequalität“, so Klaus Kühnel, verantwortlich für Business Development, Produkt Management und Marketing bei Telehouse in Deutschland.
 
Genau wie bei der Carrier-Neutralität steht es selbstverständlich jedem Kunden von Telehouse frei, welchen Cloud-Service-Provider er über die DirectCLOUD-Plattform nutzen möchte. Technisch ist das einfach zu realisieren, denn es bedarf nicht jeweils eines separaten Ports für die Verbindung zum einzelnen Anbieter. Das kann die Kosten für Cloud-Lösungen deutlich senken und vereinfacht das Netzwerk-Management. Per vLAN kann der Kunden sich mit dem Cloud Service Provider seiner Wahl verbinden und die benötigte Bandbreite wird dazu gebucht.
 
„Multi-Cloud-Lösungen mit differenziertem Einsatz verschiedener Cloud-Service-Provider liegen im Trend bei Unternehmen. Dem wird Telehouse gerecht, indem das eigene Cloud Service Angebot um den Zugang zu allen namenhaften Cloud Service Providern erweitert wurde. Die Nachfrage nach Multi-Cloud-Umgebungen ist bei unseren Colocation- und Cloud-Kunden gestiegen. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, sind wir sehr gerne diese  Infrastrukturpartnerschaft eingegangen“, erläutert Dr. Béla Waldhauser, Chief Executive Officer der Telehouse Deutschland und KDDI Deutschland GmbH.
 
Neben der Verfügbarkeit zusätzlicher Cloud-Service-Provider im Telehouse Rechenzentrum gibt es einen zusätzlichen Nutzen für Telehouse. Als zertifizierter “DirectCLOUD Data Center Provider“ sind auch die eigenen Cloud Services in allen Rechenzentren andere Betreiber, die auch DirectCLOUD-Partner sind, für deren Kunden zugänglich.
 
(3.098 Zeichen)
 
 
 
 
Über Telehouse
Telehouse stellt weltweit Premium-Rechenzentren und Netzwerkanbindungen zur Verfügung, die zusammen mit dem Management von ITK-Lösungen eine sichere und leistungsfähige Plattform für geschäftskritische IT-Systeme schaffen. 1989 gegründet, wurde Telehouse der erste neutrale Colocation-Anbieter Europas. Heute bietet das Unternehmen 42 Rechenzentren weltweit, um mehr als 1.000 führenden Unternehmen eine unterbrechungsfreie Betriebskontinuität zu gewährleisten. Telehouse ist die Tochtergesellschaft von KDDI, einem weltweit agierenden Telekommunikationskonzern, der von Global Fortune zu einem der 300 umsatzstärksten Unternehmen gewählt wurde. Durch die Akquisition des in Frankfurt ansässigen Rechenzentrumsbetreibers, Databurg GmbH, wurde  2012 die Telehouse Deutschland GmbH gegründet. Mit einem RZ-Gelände von über 45.000 Quadratmetern in der Frankfurter Kleyerstraße zählt Telehouse heute zu den größten Colocation Anbietern in Deutschland. Telehouse Kunden können in Deutschland die innovative Infrastructure-as-a-Service (IaaS) Lösung nutzen, welche in Zusammenarbeit mit Telehouse‘ Mutterunternehmen KDDI angeboten wird. Weitere Infos über die Telehouse Deutschland GmbH finden Sie unter: http://www.telehouse-rechenzentrum.de
share